Dissener Bürgerberatung zieht 2015 um

Bei der Aufstellung des Bauschilds für den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Gewerbeeinheiten Ecke Piepenhagen/Stievenstraße in Dissen haben der Bauträger und die Stadt Hintergründe zu dem Konzept bekannt gegeben. Gleichzeitig lobte Bürgermeister Hartmut Nümann laut Pressemitteilung der Volksbank Halle/Westfalen die neue Nutzung der Freifläche mitten im Zentrum von Dissen.

Das Bauschild steht für den Start des Projektes Piepenhagenhaus. Es freuen sich (von links): Matthias Stüve, Gerrit Imkemeyer, Dirk Eggert, Rainer Tilly, Torsten Könemann, Wolfgang Tiekötter, Harald Herkströter und Hartmut Nümann. Foto: Köpp

Im Frühjahr kommen demnach die Bagger: Dann werden die alten Häuser Piepenhagen 4, Stievenstraße 3 und
Scheerenstraße 5 abgerissen. Bauträger für das geplante Mehrfamilienhaus mit Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss
ist die Firma Bauidee Werther. Dort ist man optimistisch, dass Anfang des Jahres 2015 die Fertigstellung des
Objektes gefeiert werden kann.
Bürgermeister Hartmut Nümann kommt das sehr gelegen, denn die Stadt Dissen will mit ihrer Bürgerberatung in
das Objekt einziehen. „Wir werden das Erdgeschoss mit circa 200 Quadratmeter anmieten“, berichtet Nümann, das
Objekt sei „aufgrund der zentralen Lage optimal für den Standort einer Bürgerberatung“. Einen entsprechenden
Mehrheitsbeschluss habe der nicht öffentlich tagende Verwaltungsausschuss gefasst.
Grund für den erneuten Umzug des bereits vor rund 15 Jahren ausgegliederten Bürgerbüros sei der mangelnde
Datenschutz im jetzigen Gebäude, so Nümann. Statt wie früher im Stillen Formulare ausfüllen zu lassen, fragten
die städtischen Mitarbeiter jetzt wichtige persönliche Daten ab und gäben sie direkt in den Computer ein. Das ist
zwar effizienter, sei aber auch im gesamten Raum hörbar, was bereits zu Beschwerden geführt habe, sagte
Nümann auf Nachfrage der Neuen OZ. Deshalb werde es im Neubau mehrere Räume für das Bürgerbüro geben.
Im Obergeschoss des neuen Hauses entstehen acht altersgerechte Eigentumswohnungen. Barrierefrei geplant und
als sogenanntes KfW-Effizienzhaus mit sehr niedrigem Energiebedarf genüge das Gebäude heutigen Ansprüchen. Weitere Informationen wie Größe, Grundrisse und Kaufpreise gibt es bei der IVB Immobilien Vermittlungs- und
Beteiligungs-GmbH & Co. KG der Volksbank Halle.